Smart Thinking =

Influence

UNSERE EINBLICKE

03-03-2021

Das Leitungsgremium der Französischen Fashion Industrie Fédération de la Haute Couture et de la Mode (FHCM) gab die neusten Informationen hinsichtlich der vom 28. September bis 6. Oktober stattfindenden Paris Fashion Week (PFW) preis.

Auf dem offiziellen Kalender stehen insgesamt 84 Fashion Häuser, von denen 19 mit einer physischen Fashion Show, 20 mit einer physischen Präsentation, sowie 45 mittels eines digitalen Events teilnehmen werden. 

Digitale Plattformen bilden eine neue Notwendigkeit für Fashion Weeks. Die PFW berichtete, dass sie digital im Juli erstmalig Marken der Haute Couture, sowie die Kollektion der Paris Fashion Week für Männer mithilfe eines Videos präsentierten.

Die neue aktualisierte digitale Plattform wird sowohl für die Öffentlichkeit als auch für Fachleute zugänglich sein. Die Plattform besteht aus dem offiziellen Kalender, sowie dem Zeitplan, inklusive aller Videos der Fashion

Häuser, die auch nach der Erstausstrahlung zur Verfügung stehen; einem Magazin, welches in Zusammenarbeit mit dem Institut Français de la Mode produziert wurde; Veranstaltungen, wie Konferenzen, Interviews, Unterhaltungen, Konzerte, Kulturelle Besuche, die von den Fashion Häusern und anderen Beteiligten organisiert wurden; einem separaten Abschnitt, der den Beteiligten, sowie Fashion Häuser gewidmet ist; und einer ‚Sphere‘, welche ein Ausstellungsraum für neue Marken, die gleichzeitig im Palais de Tokyo und online präsentiert werden, darstellt.

Des Weiteren hat die FHCM mitgeteilt, dass sie an ihrer Partnerschaft mit den einflussreichsten sozialen Medien YouTube, Google, Instagram, Facebook gearbeitet haben, sowie ihre Zusammenarbeit mit Hylink, einer führenden unabhängigen Chinesischen Digitalen Kommunikationsagentur, fortsetzen wollen.

Ende August wurde außerdem offengelegt, dass 10 neue Marken am LineUp der PFW teilnehmen werden. Es handelt sich hierbei um die Französischen Marken Ami, Ester Manas, Mossi und Vejas; die US Amerikanische Marken Enfants Riches Deprimés, Gabriela Hearst und S.R. Studio LA.CA; die Britische Marke Wales Bonner; die Dänische Marke Cecilie Bahnsen; und die Georgische Marke Situationist. Der vollständige offizielle Kalender wird gegen Ende dieser Woche online veröffentlicht. 


Link zum Originalartikel:

https://fashionunited.uk/news/fashion/paris-fashion-week-to-show-19-physical-fashion-shows/2020092351013


Verwandte Artikel

Hylink unterzeichnet internationales PR-Geschäft für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2022 in Peking
Weiter
22.02.2021
Duty-Free-Einzelhandelspartnerschaft zwischen Hylink und Hainan Tourism Investment
Weiter
15.02.2021
Wie die Generation Z der Modebranche in China aus der Krise hilft
Weiter
01.02.2021
HYLINK ZUM 13. MAL IN FOLGE AUF PLATZ 1 DER DIGITALEN AGENTUREN IN CHINA
Weiter
01.02.2021
Hylink Deutschland empfiehlt 7 Schritte zum Marketing-Erfolg in China
Weiter
19.01.2021
Hylink und Neue Zürcher Zeitung: Chinas Generation Z liebt internationale Luxusmarken
Weiter
13.01.2021
Chinas unaufhaltsamer Luxusmarkt 2020
Weiter
06.01.2021
Hylink und TextilWirtschaft: Chinas Generation Z steht auf europäische Modemarken
Weiter
11.12.2020
Hylink verstärkt Münchner Büro mit Director Business Development
Weiter
26.11.2020
Wie chinesische Museen Identität durch kulturelle Produkte schaffen
Weiter
10.11.2020
Wie chinesische Museen das junge Publikum erreichen
Weiter
10.11.2020
China bereitet sich auf einen über 40 Milliarden US-Dollar Singles Day vor
Weiter
29.10.2020
HYLINK THINKS

Which came first? Media or Creative?

Google Mapped the intersection of "Strategy and Creative".                 Couldn't find it.

Spot Plans are like Quantum Dots. They're always in a state of flux